Dienstbegleitende Unterweisung für Verwaltungsfachangestellte

Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Das StudienInstitut NiederrheiN bereitet die Auszubildenden im Rahmen der dienstbegleitenden Unterweisung auf die Praxis vor und nimmt als zuständige Stelle die Zwischen- und Abschlussprüfungen ab.

Für Auszubildende von Kommunen aus dem Kreisgebiet Kleve findet der Berufsschulunterricht grundsätzlich am Berufskolleg in Geldern statt, die dienstbegleitende Unterweisung am Studieninstitut in Krefeld. Auszubildende des Kreises Viersen und der Stadt Mönchengladbach werden grundsätzlich am Berufskolleg in Düsseldorf und durch das Studieninstitut am Standort Mönchengladbach beschult. Der Unterricht für Auszubildende von Kommunalverwaltungen des Kreises Wesel wird grundsätzlich am Berufskolleg Wesel durchgeführt.

Inhalte

Die dienstbegleitende Unterweisung umfasst zwischen 422 und 472 Unterrichtsstunden aus folgenden Schwerpunktfeldern:

  1. Handlungs- und Sozialkompetenzen
  2.  Verwaltungsbetriebswirtschaft
  3. Handeln in Gebieten des besonderen Verwaltungsrechts
  4. Personal und Organisation

Im Verlauf des Lehrgangs sind 10 Leistungsnachweise zu erbringen.

Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Sie gliedert sich in praktische Ausbildungsabschnitte in der Verwaltung und in theoretische Ausbildungsabschnitte am zuständigen Berufskolleg sowie am StudienInstitut NiederrheiN.

Der Unterricht findet ein- bis zweimal wöchentlich mit jeweils 6 Unterrichtsstunden vormittags oder nachmittags (außerhalb der Schulferien) statt.

Prüfungen

Zwischenprüfung

Zur Zwischenprüfung werden drei Prüfungsklausuren á 60 Minuten geschrieben, die die Prüfungsgebiete Wirtschafts- und Sozialkunde, Moderne Organisation der Kommunalverwaltung und Finanzwissenschaften abdecken. Sie findet zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres statt.

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Der schriftliche Teil umfasst insgesamt vier Prüfungsklausuren, der praktische Teil ist ein Rollenspiel, in dem die Prüflinge z.B. ein Kundengespräch führen. Die Gesamtnote der Prüfung errechnet sich aus dem Durchschnitt aller Prüfungsergebnisse, d.h. die vier Noten der schriftlichen Prüfung und die Note der praktischen Prüfung werden addiert und durch fünf geteilt.

Grundlage für die Prüfung ist die Verordnung über die Abschlussprüfung für den Ausbildungsberuf zur Verwaltungsfachangestellten/zum Verwaltungsfachangestellten im Lande Nordrhein-Westfalen – Fachrichtungen Landes- und Kommunalverwaltung – (APO Verwaltungsfachangestellte).

Anmeldung

Die Anmeldung zum Lehrgang erfolgt über die Anstellungsbehörde. Bitte verwenden Sie dazu den Anmeldevordruck.

Gebühren

Lehrgangsgebühren: € 4.450,–
Prüfungsgebühr Zwischenprüfung: € 200,–*
Prüfungsgebühr Abschlussprüfung: € 450,–*

*Die Verbandsversammlung setzt die Prüfungsgebühr fest.

Ausbildungsnachweis

Dem Wunsch der Institutskommunen folgend hat das StudienInstitut NiederrheiN einen “Muster-Ausbildungsnachweis” für Verwaltungsfachangestellte erarbeitet.

Hier können Sie sich die Hinweise, das Berichtsheftmuster sowie das Vorlageschreiben downloaden: Berichtsheft_VfA_S.I.N.N

Ich bin für Sie da:

Annette Abrahams

Lehrgangskoordinatorin

Telefon 02161 6862211